Kriminelle Auslese – Verlagsvorschauen Frühjahr 2022

Wer bereits länger Besucher der kriminellen Gasse ist, wird sich vielleicht noch an meine Vorschau-Ticker erinnern, in denen ich in der Vergangenheit meine heiß erwarteten Titel des kommenden Halbjahrs herausgestellt und dazu meist noch meine persönliche Prognose abgegeben habe. Seit knapp zwei Jahren musste ich darauf jedoch – auch aus Zeitgründen – verzichten. Die Menge an Titeln, verbunden mit der eigenen Einschätzung, hat viel Aufwand verursacht. Mehr als der schreibfaule und von Pandemie und Job gestresste Blogger Stefan Heidsiek aufbringen mochte. ;-)

Da ich aber zuletzt immer öfter mal darauf angesprochen wurde und auch anderswo, z.B. bei Petras tollem Blog LiteraturReich, diese Art Listen selbst gerne lese und schätze, werde ich für das Frühjahr 2022 wieder über meinen trägen Schatten springen und – in einem veränderten, vereinfachten Rahmen – meine entdeckungswürdigen, lang ersehnten und teilweise neu aufgelegten Bücher (Krimi und Non-Krimi) herausstellen.

So, lange Rede, kurzer Sinn. Hier meine Hoffnungsträger. Viel Spaß beim durchforsten und entdecken. Und wie immer bitte ich nachdrücklich um Ergänzungen, wenn eurer Meinung nach da noch etwas dringend fehlt.

Nachtrag: Von dem ein oder anderen Verlag (z.B. Alexander oder Steidl) konnten bis dato die Vorschauen noch nicht gesichtet werden.

ATLANTIK VERLAG

02.04.2022

Agatha Christie – Parker Pyne ermittelt

Taschenbuch, 978-3455013641, 280 Seiten, 12,00 €

© Atlantik

Der pensionierte Regierungsbeamte James Parker Pyne mag sein Leben so ganz ohne Arbeit einfach nicht. Also inseriert er in der Times seine detektivische Hilfsbereitschaft: „Sind Sie glücklich? Falls nicht, melden Sie sich bei Mr Pyne.“ Schon bald hagelt es Anfragen von gelangweilten, aber abenteuerlustigen Mitmenschen, über die Parker Pyne selbst in so manch kniffligen Fall hineingerät, Mord inklusive. Und der selbsterklärte Detektiv des Herzens erweist sich als brillanter Ermittler.

 

ARGUMENT / ARIADNE VERLAG

21.03.2022

Mary Paulson-Ellis – Die andere Mrs. Walker

Hardcover, 978-3867542609, 352 Seiten, 22,00 €

© Ariadne

An einem Wintertag in Edinburgh stirbt eine alte Frau. Sie hinterlässt ein smaragdgrünes Kleid, eine Orange und eine gravierte Paranuss. Margaret Penny soll die Geschichte hinter diesem Leben zutage fördern: Mit überwältigend sinnlichen Bildern beschwört Mary Paulson-Ellis die 30er Jahre herauf, den Weltkrieg und die britische Nachkriegszeit.

18.04.2022

Malla Nunn – Ein schöner Ort zum Sterben

Taschenbuch, 978-3867542616, 400 Seiten, 13,00 €

© Ariadne

Südafrika 1952 – Detective Emmanuel Cooper soll nahe der Grenze einen Mordfall aufklären. Fanatischer Oldschool-Rassismus und neue Segregationsgesetze erschweren die Wahrheitsfindung, eine Spezialeinheit will Apartheid-Gegner jagen, und in den Entscheidungspositionen sitzen nur Klotzköpfe. Einzig der umsichtige Zulu-Constable Shabalala und der alte Arzt Zweigman versuchen Cooper sachlich zur Seite zu stehen. Brandgefährlich wird es, als auch noch Gefühle ins Spiel kommen …

18.04.2022

Malla Nunn – Lass die Toten ruhen

Taschenbuch, 978-3867542623, 384 Seiten, 13,00 €

© Ariadne

Strafversetzt nach Durban, stolpert Emmanuel Cooper über einen erstochenen jungen Inder, trifft auf eine Femme Fatale und weigert sich wegzusehen, als er zwischen mafiotische Interessen gerät. Doch ihn trügt sein Gefühl, dass er nichts mehr zu verlieren hat …

 

ARS VIVENDI VERLAG

30.03.2022

Tommie Goerz – Frenzel

Hardcover, 978-3747203521, 200 Seiten, 20,00 €

© Ars Vivendi

Die Polizei, dein Freund und Helfer? Nicht für Frenzel. Verkorkste Jugend, Kleinkriminalität, Drogen, schließlich Körperverletzung mit Todesfolge und sieben Jahre Knast. Seitdem haben sie ihn auf dem Schirm. Überall und immer. Frenzel wird kein Freund der Polizei mehr. Er lässt aber auch keine Gelegenheit aus, sich mit ihr anzulegen. Als sich in seinem Umfeld irgendwann Dinge ereignen, über die er anders denkt als die Hüter des Gesetzes, will er es wissen. Denn vier Leichen sind kein Zufall mehr. Er beginnt zu ermitteln – auf eigene Faust und mit ganz eigenen Methoden. Und er kann anders arbeiten als die Polizei. Schneller, direkter und vor allem: jenseits des Gesetzes. So gerät er immer tiefer in den Sumpf der Vergangenheit und bringt Dinge ans Tageslicht, die längst unter der Erde waren …

30.04.2022

S. A. Cosby – Die Rache der Väter

Hardcover, 978-3747203491, 350 Seiten, 24,00 €

© Ars Vivendi

Virginia, USA: Eines Tages klingelt bei Ike Randolph, einem schwarzen Ex-Sträfling, die Polizei – sein Sohn Isiah und dessen weißer Ehemann Derek wurden ermordet. Obwohl Ike seinen Sohn und dessen Homosexualität nie wirklich akzeptiert hat, ist er am Boden zerstört.
Dereks Vater Buddy Lee, der ebenfalls mal im Gefängnis saß, ging es mit seinem Sohn nicht anders. Er hat noch immer Kontakte zur Unterwelt und will um jeden Preis herausfinden, wer Derek auf dem Gewissen hat. Also machen sich Ike und Buddy Lee gemeinsam auf die Suche nach den Mördern und den Fehlern der Vergangenheit, immer in der Hoffnung, ihren Söhnen wenigstens im Tod Gerechtigkeit widerfahren zu lassen …

 

ATRIUM VERLAG

13.04.2022

Roxanne Bouchard – Die Korallenbraut

Hardcover, 978-3855351183, 360 Seiten, 22,00 €

© Atrium

Vor der Küste der kanadischen Gaspésie-Halbinsel treibt ein verlassener Fischkutter, seine Kapitänin ist nicht auffindbar. Sergeant Morales wird nach Gaspé gerufen, um die Suche nach Angel Roberts zu leiten. Er reist jedoch nur widerwillig in die Kleinstadt, denn sein Freund Cyrille liegt im Sterben, und außerdem ist sein Sohn Sébastien gerade unerwartet in Caplan aufgetaucht. Aber als schließlich Angels Leiche entdeckt wird, wird Morales vollständig vom Sog des Falls erfasst. Zusammen mit Sébastien gerät er in gefährliche Gewässer, in denen alte Feindschaften aufgewirbelt werden.

 

AUFBAU VERLAG

17.01.2022

Michael Jensen – Blutgold 

Taschenbuch, 978-3746637945, 464 Seiten, 12,00 €

© Aufbau

Berlin nach dem Ersten Weltkrieg. Glücksspiel, illegale Wetten, kleinere Diebstähle – so sehen die Geschäfte der Brüder Sass aus. Doch dann gerät ihre ganze Familie ins Visier der Polizei, als Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht ermordet werden. Die Ermittlungen drohen für sie in einer Katastrophe zu enden. Bis ihre verschollen geglaubte Tante Antonia auftaucht und das Heft in die Hand nimmt. Mir ihrer Hilfegelingt es den Brüdern Sass nicht nur, vorerst den Kopf aus der Schlinge zu ziehen – ihnen steht auch ein einzigartiger krimineller Aufstieg bevor, der nicht nur die Polizei, sondern auch mächtige Neider auf den Plan ruft.

Packend und nach wahren Begebenheiten erzählt – wie die Verbrecherbande Sass ganz Berlin in Aufruhr versetzt.

19.07.2022

Michael Jensen – Blutige Stille 

Taschenbuch, 978-3746637952, 400 Seiten, 12,00 €

© Aufbau

Unruhige Zeiten in Deutschland, doch die Sass-Brüder haben sich nicht nur in der Unterwelt einen Namen gemacht. Sie handeln mit allem: Schnaps, Autos – und Waffen. Sie liefern, was gefordert wird, auch an rechtsradikale Kreise. Dann wird 1922 der deutsche Außenminister Walter Rathenau erschossen, angeblich mit einer Waffe aus den Beständen der Sass-Brüder. Franz Sass wird verhaftet, und das Syndicat tut alles, um ihn wieder freizubekommen.

 

BTB VERLAG

08.08.2022

Laird Hunt – Die Vögel sangen ihre letzten Lieder

Broschiertes Taschenbuch, 978-3442716852, 320 Seiten, 12,00 €

© btb

Marvel, eine Kleinstadt in Indiana, 1930. Es ist ein heißer Tag im Hochsommer, als sich die Nachricht wie ein Lauffeuer verbreitet: drei schwarze junge Männer sollen gelyncht werden. Im ganzen County machen sich die Bewohner auf, dem Spektakel beizuwohnen.

Auch Ottie Lee Henshaw, eine verblühende Kleinstadtschönheit, ist unterwegs mit ihrem schmierigen Boss und ihrem undurchsichtigen Ehemann, um ein bisschen Spaß zu haben. Am anderen Ende der Straße bricht eine junge Afroamerikanerin auf. Calla Destry will der Spirale von Gewalt und Unterdrückung entkommen und ist entschlossen, den Mann zu treffen, der ihr ein neues Leben versprochen hat.

Wildgewordene Demagogen, marodierende Bürgerwehren, scharfe Hunde und der Ku-Klux-Klan sind unterwegs – die Straße ist kein guter Ort für beide Frauen. Denn jede von ihnen hat ein Geheimnis, dass sie hinter sich lassen will, und die aufgeheizte Stimmung ist für sie beide brandgefährlich.

 

C. BERTELSMANN VERLAG

14.03.2022

Tobias Friedrich – Der Flussregenpfeifer

Hardcover, 978-3570104330, 512 Seiten, 24,00 €

© C. Bertelsmann

Ulm, im Mai 1932: Mit nicht viel mehr als etwas Proviant und dem kühnen Plan, nach Zypern zu paddeln, lässt Oskar Speck sein Faltboot zu Wasser. In sechs Monaten will er zurück sein. Aber alles kommt anders. Gepackt von sportlichem Ehrgeiz, begleitet von Jazzmusik und Mark Twains weisem Witz, gejagt von den Nationalsozialisten, die aus dem Faltbootfahrer einen deutschen Helden machen wollen, fährt der schweigsame Einzelgänger von Zypern aus immer weiter in die Welt. Ohne Hoffnung auf ein Wiedersehen mit Gili, die sich, wie er, den Widrigkeiten der Zeit entgegenstellen muss. Doch das Schicksal gibt Oskar eine letzte Chance.

 

DIOGENES VERLAG

23.02.2022

Joachim B. Schmidt – Tell

Hardcover, 978-3257072006, 288 Seiten, 23,00 €

© Diogenes

Joachim B. Schmidt greift nach den Schweizer Kronjuwelen und macht aus der Tell-Saga einen Pageturner, einen Thriller, ein Ereignis: Beinahe 100 schnelle Sequenzen und 20 verschiedene Protagonisten jagen wie auf einer Lunte dem explosiven Showdown entgegen. Keine Nach-, keine Neu-Erzählung, sondern ein Blockbuster in Buchform: „The Revenant“ in den Alpen, „Game of Thrones“ in Altdorf.

23.02.2022

Sasha Filipenko – Die Jagd

Hardcover, 978-3257071580, 288 Seiten, 23,00 €

© Diogenes

Ein Journalist, der zu viel weiß. Ein Sohn, der seinen Vater verrät. Ein Oligarch, der keine Gnade kennt. Ein korrupter Schreiberling ohne jeden Skrupel. Medien, die auf Bestellung einen Ruf ruinieren. Sasha Filipenko erzählt die Geschichte des idealistischen Journalisten Anton Quint, der sich mit einem Oligarchen anlegt. Worauf dieser den Befehl gibt, Quint fertigzumachen. Die Hetzjagd ist eröffnet.

23.03.2022

Jonathan Lee – Der große Fehler

Hardcover, 978-3257071917, 368 Seiten, 24,00 €

© Diogenes

Die Welt besteht aus Fehlern und Flickversuchen. Und manchmal aus seltsamen Missverständnissen. Andrew Green ist tot. Erschossen am helllichten Tag, an einem Freitag, den 13. Spekulationen schießen ins Kraut. Verdankt New York dem einstigen Außenseiter doch unter anderem den Central Park und die New York Public Library. Inspector McClusky nimmt die Ermittlungen auf. Was wussten die übereifrige Haushälterin, der Präsidentschaftskandidat Tilden und die brillante Bessie Davis, der halb New York zu Füßen liegt?

 

DUMONT VERLAG

14.03.2022

Martin Maurer – Der Kreis

Broschiertes Taschenbuch, 978-3832183776, 352 Seiten, 18,00 €

© Dumont

Sommer 1984. Vier Monate ist es her, dass Nick Marzek und Graziella Altieri der Gruppe LUDWIG das Handwerk gelegt haben. Seit sie wieder zurück in München sind, fragen sie sich, wer die Hintermänner sein könnten, die noch immer frei herumlaufen. Aber Nicks Chef Aki stellt klar, dass nicht weiter ermittelt wird. Auf Vorschriften haben die beiden allerdings noch nie viel gegeben. Doch dann tut sich ein neuer Fall auf: Zwei Frauen wurden tot im Perlacher Forst aufgefunden. Bei den Opfern handelt es sich um Maria Ursa und ihre Tochter Dinka. Vom Ehemann und Vater Stjepan fehlt jede Spur. Hat er Frau und Tochter erschossen? Näher kommen die Ermittler der Sache, als sie sich in der Gemeinde der Exilkroaten umschauen, zu denen die Ermordeten gehörten. Stjepan Ursa war Mitglied der »Kroatischen Revolutionären Bruderschaft«, einer terroristischen Vereinigung, die sich als Freiheitskämpfer gegen Tito und das kommunistische System versteht. War es der jugoslawische Geheimdienst, der die Familie Ursa regelrecht hingerichtet hat? Je weiter Nick und Graziella in beiden Fällen graben, desto tiefer tauchen sie in ein Geflecht aus Lügen und Intrigen ein. Und bald wissen sie nicht mehr, wem sie überhaupt noch trauen können …

22.06.2022

J.P. O’Connell – Hotel Portofino

Hardcover, 978-3832182069, 384 Seiten, 22,00 €

© Dumont

Sommer 1926 an der italienischen Riviera: Das spektakulär schön gelegene Hotel Portofino ist erst seit ein paar Wochen wiedereröffnet. Doch schon jetzt haben die Eigentümer, das britische Ehepaar Bella und Cecil Ainsworth, mit Problemen zu kämpfen: Es fehlt an Geld und Personal. Und spätestens als eine verflossene Liebe von Cecil im Hotel eintrifft, deren Tochter mit Bellas und Cecils Sohn Lucian verheiratet werden soll, wachsen die Spannungen zwischen dem Hotelbesitzerpaar. Lucian, der schwer traumatisiert aus dem Ersten Weltkrieg zurückgekehrt ist, hat unterdessen ganz eigene Pläne. Er liebt die Kunst, das italienische Lebensgefühl – und hat ein Auge auf das Kindermädchen Constance geworfen. Während mehr und mehr illustre Gäste das Hotel bevölkern – eine Tänzerin, ein Kunstkenner, ein erfolgreicher Tennisspieler –, entwickelt sich eine Privatfehde zwischen Bella und dem Mussolini zugeneigten Ortsvorsteher. Und hinter ihrem Rücken schmiedet Cecil einen gefährlichen Plan, um endlich an Geld zu kommen …

 

EDITION NAUTILUS 

07.03.2022

Leonhard F. Seidl – Vom Untergang

Broschiertes Taschenbuch, 978-3960542841, 256 Seiten, 18,00 €

© Edition Nautilus

Oswald Spengler, nach seinem Erfolgsbuch »Der Untergang des Abendlandes« in rechtskonservativen Kreisen hochgeschätzt, ist 1922 auf dem Weg nach Oberbayern zu Forstrat Escherich, dem Gründer einer republikfeindlichen Einwohnerwehr, um ihm einen geheimen Plan zur Lenkung der nationalen Presse zu unterbreiten. Auch der Fürther Spiegelfabrikant Gumbrecht lässt sich leicht gewinnen. Dabei kommt es ihm gar nicht in den Sinn, seine Sekretärin Fräulein Hierer, die sich zu einer Affäre mit ihm hat hinreißen lassen, könnte kompromittierende Briefe nicht nur schnell und zuverlässig abtippen, sondern auch Kopien beiseiteschaffen und dem Plan so gefährlich werden. Doch Emma Hierer ist die Tochter des gestandenen Anarchosyndikalisten Fritz Oerter, die der alten Geschichten ihres Vaters zwar etwas überdrüssig ist, aber trotzdem einen wachen politischen Blick hat. Ihr langjähriger Freund, der Sozialdemokrat Max Schmidttill, Eintänzer und Gigolo in Cafés der gehobenen Gesellschaft, stürzt in zweifelhafte Milieus ab. Eines Nachts wird er von Rechtsnationalen getötet – doch die lenken den Verdacht auf die Anarchisten …

 

EICHBORN VERLAG

25.03.2022

Carole Johnstone – Das Spiegelhaus

Broschiertes Taschenbuch, 978-3847900993, 448 Seiten, 16,00 €

© Eichborn

Am Rand von Edinburgh steht ein imposantes Anwesen, das „Spiegelhaus“, wie es von seinen Bewohnern einst genannt wurde. Dies war das Zuhause der Zwillingsschwestern Cat und El. Hier gab es für die Mädchen einen besonderen Ort: Jede Nacht stiegen sie die steinerne Treppe hinab, öffneten die schwere Holztür und betraten einen geheimen Raum, in dem ihre Phantasie Wirklichkeit wurde.

20 Jahre später kehrt eins dieser Mädchen – Cat – in das Haus ihrer Kindheit zurück. Denn ihre Zwillingsschwester El ist verschwunden. Was Cat nicht weiß: Els Verschwinden ist kein Zufall, sondern Teil eines Plans, an dessen Ende Cat erkennen soll, was damals, vor so vielen Jahren, wirklich im Spiegelhaus geschah …

 

ELSINOR VERLAG

11.03.2022

John Buchan – Der Übermensch

Broschiertes Taschenbuch, 978-3942788670, 152 Seiten, 16,00 €

© Elsinor

Der junge Londoner Anwalt und Parlamentarier Edward Leithen gerät durch die mysteriöse Flucht seines Freundes Pitt-Heron mitten hinein in einen düsteren Kriminalfall. Hatte Pitt-Heron sich auf dubiose Gefährten eingelassen, oder war er womöglich Mitwisser einer gefährlichen Verschwörung? Unbeeindruckt unternimmt Leithen Nachforschungen in der Welt der Politik und Diplomatie, bis er die Aufmerksamkeit eines mächtigen Gegners auf sich zieht – und selbst zur Zielscheibe wird. Der 1913 erstmals veröffentlichte Roman ist nicht nur eine spannende Abenteuergeschichte, sondern beleuchtet auch Grundfragen der Moral und Zivilisation und den Konflikt zwischen Individuum und Gesellschaft. Buchans Roman gilt neben Erskine Childers „Riddle of the Sands“ als erster moderner Spionageroman und Polit-Thriller, der Themen versammelt, die noch heute das Genre mitbestimmen. „Der Übermensch“ ist darüber hinaus der erste Thriller, der die bewusste Zerstörung der Gesellschaft von innen durch Angehörige der Oberschicht beschreibt.

 

FREIES GEISTESLEBEN

16.03.2022

Patrick McGuinness – Den Wölfen zum Fraß

Hardcover, 978-3772530289, 422 Seiten, 28,00 €

© Oktaven

Ein Mord, ein idealer Täter und ein ungleiches Polizistenduo. Die Leiche einer jungen Frau wird am Flussufer gefunden und ein Nachbar, ein pensionierter Lehrer des Chapleton College, verhaftet. Der exzentrische Einzelgänger ist der perfekte Kandidat für eine Hetzjagd der Medien. In der Untersuchungshaft trifft Michael Wolphram auf zwei Polizisten: den umsichtigen Ander und dessen ›Gegenspieler‹ Gary. Ander ist besonders wachsam, denn der Mann auf der anderen Seite des Tisches ist jemand, den er kennt. Jemand, den er seit fast dreißig Jahren nicht mehr gesehen hat. Entschlossen, die Wahrheit herauszufinden, muss Ander sich auch seiner eigenen Geschichte stellen, die Jahrzehnte zurückliegt, aus seiner Zeit als Chapleton-Schüler.

 

GOLDMANN VERLAG

14.06.2022

Ian Rankin – Ein Versprechen aus dunkler Zeit

Hardcover, 978-3442315581, 480 Seiten, 22,00 €

© Goldmann

Mitten in der Nacht erhält John Rebus einen Anruf seiner Tochter Samantha. Ihr Ehemann Keith ist verschwunden. Völlig aufgelöst bittet sie ihren Vater um Hilfe. Rebus vermutet das Schlimmste, denn aus langjähriger Polizeiarbeit weiß er: Falls Keith etwas zugestoßen sein sollte, wird der erste Verdacht auf Samantha fallen. Besorgt macht Rebus sich auf in die kleine schottische Küstenstadt Naver. Doch ein guter Polizist und ein guter Vater zu sein, gestaltet sich schwieriger als erwartet, und bald muss sich der rastlose Ermittler aus Edinburgh fragen: Könnte das der erste Fall seiner Karriere sein, bei dem die Wahrheit besser nicht ans Licht käme?

 

HANSER BERLIN VERLAG

11.04.2022

Sarah M. Broom – Das gelbe Haus

Hardcover, 978-3446272279, 480 Seiten, 26,00 €

© Hanser Berlin

Ein gelbes Holzhaus in einem vernachlässigten Viertel New Orleans ist jahrzehntelang das Zentrum der Familie Mae Broom – bis Hurrikan Katrina es zerstört. Ein ganzer Stadtteil wird von der Landkarte gespült und mit ihm die Habseligkeiten und Erinnerungen der Familie. Doch Sarah M. Broom widersetzt sich dem Verlust und der Verdrängung. Lebhaft erinnert sie die Scham, die sie mit diesem Ort verband, die Liebe ihrer Familie und ihren stoischen Widerstand gegen die Gewalt der Natur und der amerikanischen Geschichte. Immer tiefer dringt sie in die Biografie eines Ortes und seiner Bewohner vor und deckt dabei die fatalen Ungleichheiten einer ganzen Gesellschaft auf. Das gelbe Haus ist ein berauschendes Memoir geschrieben mit der erzählerischen Intensität eines Romans.

 

HARPER COLLINS VERLAG

22.02.2022

Rosemary Sullivan – Mord an der Riviera

Hardcover, 978-3749901135, 432 Seiten, 24,00 €

© HarperCollins

Wer verriet Anne Frank? – Auf der Suche nach der Wahrheit. Eine Geschichte wider das Vergessen. „Das Tagebuch der Anne Frank“ gehört zu den meistgelesenen Texten unserer Zeit. Seit seiner Erstveröffentlichung 1947 hat es Generationen von Menschen dabei geholfen, die Schrecken des Holocaust zu begreifen. Zwei Jahre lang versteckten sich Anne Frank und ihre Familie in einem Hinterhaus der Amsterdamer Prinsengracht 263 vor den Nationalsozialisten. Bis sie im August 1944 entdeckt und deportiert wurden. Doch wer lieferte den entscheidenden Hinweis? Ein Team aus Wissenschaftlern ist dieser Frage nachgegangen. Unter Leitung des ehemaligen FBI-Agenten Vince Pankoke recherchierten sie in zahlreichen Archiven und überprüften Theorien, bis sich die Spur zu einem wahrscheinlichen Verräter verdichtete. Zwei Jahre lang hat die kanadische Bestsellerautorin Rosemary Sullivan das Ermittlerteam begleitet. Sachlich und zugleich ergreifend verbindet sie die Ereignisse der Vergangenheit mit den aktuellen Erkenntnissen. Eine Geschichte, in der Verzweiflung, Tragik und Menschlichkeit aufeinandertreffen.

 

HAYMON VERLAG

22.02.2022

Ellen Dunne – Boom Town Blues

Taschenbuch, 978-3709979396, 320 Seiten, 13,95 €

© Haymon

Patsy Logan, Kommissarin des Münchner LKA, nimmt sich Bildungszeit, so heißt es zumindest offiziell. Inoffiziell sucht sie in Dublin Zuflucht vor privaten Sorgen und beruflichem Ärger: Ihre Ehe kriselt, der unerfüllte Kinderwunsch belastet sie schwer und der verdiente Karrieresprung wird ihr zugunsten eines männlichen Kollegen verwehrt. Doch Patsy will in Irland nicht nur Abstand von ihrem Alltag gewinnen. Sie möchte auch Hinweisen von Menschen nachgehen, die ihren Vater lebend in Dublin gesehen haben wollen. Das ist einigermaßen verwirrend, denn: Patsys Vater ist seit vielen Jahren tot. Als in der österreichischen Botschaft eine junge deutsche Praktikantin mit Blausäure vergiftet wird, ist es mit Patsys Auszeit und ihren privaten Nachforschungen schlagartig vorbei und sie muss zurück zu ihrer alten Stärke finden. Zusammen mit dem irischen Team und dem Kollegen Sam Feuerstein nimmt sie die Ermittlungen auf – und blickt mitten in die hässliche Fratze von Ausbeutung und Kapitalismus.

 

HEYNE VERLAG

08.02.2022

Rob Hart – Trouble in Portland

Taschenbuch, 978-3453439863, 320 Seiten, 10,00 €

© Heyne

Ash McKenna ist gut darin, Leute aufzuspüren – aber nicht darin, einer guten Prügelei aus dem Weg zu gehen. Um seiner düsteren Vergangenheit in New York City zu entfliehen, zieht der Amateurdetektiv nach Portland, Oregon, wo er einen Job als Türsteher in einem veganen Stripclub annimmt. Als ihn die Tänzerin Crystal bei der Suche nach ihrer kleinen Tochter um Hilfe bittet, tritt er unbarmherzigen Drogendealern auf die Füße und wird in den Skandal um einen der mächtigsten Männer der Stadt verwickelt. Ash ist wild entschlossen, das Mädchen sicher zurückzubringen―selbst wenn er dafür alle Grenzen überschreiten muss…

11.07.2022

Matthias Wittekindt, Rainer Wittkamp – Fabrik der Schatten

Taschenbuch, 978-3453425095, 350 Seiten, 11,00 €

© Heyne

Deutsches Kaiserreich, 1910. Die Welt wird täglich komplexer. Um dem Rechnung zu tragen, hat der Große Generalstab einen eigenen Geheimdienst ins Leben gerufen. Als bei einem dramatischen Zugunglück in der Nähe von Wiesbaden mehrere Menschen ums Leben kommen, deutet einiges auf eine Verstrickung ausländischer Agenten hin. Major Albert Craemer, Leiter der Abteilung Spionage Frankreich, und seine Mitarbeiterin Lena Vogel beschließen, den Vorfall persönlich vor Ort zu untersuchen – und stechen in ein Wespennest aus Spionage, Kriegstreiberei und wirtschaftlichen Interessen.

 

HEYNE HARDCORE VERLAG

09.05.2022

Santiago Lorenzo – Wir alle sind Widerlinge

Hardcover, 978-3453273283, 240 Seiten, 20,00 €

© Heyne Hardcore

Aus Notwehr verletzt Manuel einen Polizisten und taucht in einem verlassenen Dorf in der Nähe von Madrid unter. Dort lebt er zurückgezogen und gibt sich mit dem Wenigsten zufrieden. Handwerklich begabt und voller Ideen richtet er sich in seinem Zufluchtsort ein. Genügsamkeit und Zeit sind sein Kapital, Einsamkeit und Kargheit werden seine Gefährten. Manuel findet das Glück. Bis Menschen aus der Stadt das Haus nebenan beziehen. Die Ruhe ist dahin. Es wird gelärmt und gefeiert, und Manuel beschließt, seine Freiheit zu verteidigen. Sprachlich elegant, ausdrucksstark und genau – ein kurzweiliger Roman, der nachdenklich stimmt und lange nachhallt.

 

HOFFMANN & CAMPE VERLAG

02.04.2022

Kotaro Isaka – Bullet Train

Hardcover, 978-3455013221, 384 Seiten, 22,00 €

© Hoffmann & Campe

Fünf Killer, die unterschiedlicher nicht sein könnten, sitzen zusammen mit dem Opfer einer Entführung und einem Koffer voller Geld im japanischen Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen, der auf die Endstation zurast, an der sie einer der Bosse von Tokios Unterwelt erwartet. Erst kommt der Koffer abhanden, dann verstirbt das Entführungsopfer auf mysteriöse Weise. Die Reise wird zu einer mit aberwitzigen Dialogen gespickten Höllenfahrt, an deren Ende nur einer den Zug verlassen wird.

 

INSEL VERLAG

07.03.2022

Louis Bayard – Der denkwürdige Fall des Mr. Poe

Broschiertes Taschenbuch, 978-3458682035, 500 Seiten, 16,00 €

© Insel

1830: An der angesehenen West Point Academy wird ein junger Kadett tot aufgefunden – er wurde erhängt und sein Herz herausgeschnitten. Keinesfalls darf die Öffentlichkeit von dem grauenhaften Verbrechen erfahren, so beauftragt man August Landor, einen ehemaligen New Yorker Polizeidetektiv, mit den Ermittlungen. Schon bald folgen weitere brutale Morde, und der Fall wird immer rätselhafter. Doch Landor erhält unerwartet Hilfe – von einem jungen Kadetten mit dunkler Vergangenheit, Hang zum Trinken und poetischen Ader: Edgar Allan Poe …

11.04.2022

Anthony Horowitz – Der Tote aus Zimmer 12

Hardcover, 978-3458642879, 601 Seiten, 24,00 €

© Insel

Susan Ryeland, Lektorin außer Dienst, führt mit ihrem Lebensgefährten das zauberhafte kleine Hotel Polydoros auf Kreta. Aber ganz so idyllisch ist es dann doch nicht, denn der Alltag mit den ewig unzuverlässigen Lieferanten, unpünktlichen Angestellten und den nicht immer einfachen Gästen, macht das Inselleben anstrengender, als sie es sich vorgestellt hat. Auch ihre Beziehung leidet unter dem Stress, und Susan vermisst ihr altes Leben in London.

Da kommt das Ehepaar Treherne gerade recht. Sie erzählen eine bizarre Geschichte von einem Mord in ihrem Hotel Branlow Hall just am Hochzeitstag ihrer Tochter Cecily. Und als sie schildern, wie Cecily verschwunden ist, kurz nachdem sie Atticus unterwegs gelesen hat, den Roman, den Susan seinerzeit lektoriert hat, wird ihr klar, dass sie dringend nach England muss. Die 10.000 Pfund, die die Trehernes für Susans Hilfe anbieten, sind ein zusätzlicher Anreiz.

Aber bei dem Versuch das Rätsel zu lösen und Cecily zu finden, wird Susan in ein Labyrinth aus Lügen und Intrigen verstrickt und gerät selbst in tödliche Gefahr …

 

KAMPA VERLAG

27.01.2022

Roger Graf – Philip Maloney – Erzählungen

Hardcover, 978-3311125525, 400 Seiten, 24,90 €

© Kampa

Seine besten Freunde sind Whisky und Zigaretten, er schläft am liebsten auf dem Boden unter dem Schreibtisch in seinem nicht gerade repräsentativen Büro. Der kauzige Zürcher Privatdetektiv im beigen Regenmantel begeistert seit über dreißig Jahren zahllose Krimifans, und das nicht nur in der Schweiz. Auch in Deutschland ist Philip Maloney längst Kult, und seine haarsträubenden Fälle machen süchtig. Der vorlaute Schnüffler mit zweifelhaftem Charakter und ständigen Geldsorgen hat immer einen frechen Spruch auf den Lippen und hangelt sich geschickt von Fall zu Fall und von Leiche zu Leiche. Nur die Frauen hemmen mitunter seine Zielstrebigkeit – und die Ermittlungen. Und noch einen Störfaktor gibt es: Hugentobler, seines Zeichens Kripobeamter, der sehr viele Makel hat, was Maloney so auf den Punkt bringt: „Dümmer als Topflappen.“

22.02.2022

Graeme Macrae Burnet – Fallstudie

Hardcover, 978-3311100409, 368 Seiten, 24,00 €

© Kampa

„Ich bin davon überzeugt, dass Dr Braithwaite meine Schwester Veronica getötet hat. Damit meine ich nicht, dass er sie im üblichen Wort- sinn ermordet hat, dennoch ist er für ihren Tod verantwortlich, als hätte er sie mit seinen eigenen Händen erwürgt.“  Zwei Jahre zuvor, im Herbst 1963, ist Veronica am Bridge Approach in Camden von einer Überführung gesprungen und vom 4:45-Uhr-Zug nach High Barnet überfahren worden. Niemand hätte ihr das zugetraut. Am wenigsten ihre Schwester. Und so wird diese bei Dr Braithwaite, Veronicas charismatischem Therapeuten, vorstellig, allerdings unter falschem Namen: als zutiefst aufgewühlte Patientin Rebecca Smyth. Sie ist entschlossen, der seltsamen Beziehung zwischen Braithwaite und Veronica auf den Grund zu gehen, die Umstände des Selbstmords ihrer Schwester zu klären. Wird ihre Darstellung den Psychologen überzeugen? Ein hochspannendes Katz-und-Maus-Spiel zwischen einem Therapeuten und seiner Patientin. Was ist wahr, was Täuschung? Wer ist wer, wer glaubt wem was – und was dürfen, was können wir Leser glauben?

10.03.2022

Michael Connelly – Tödliches Muster

Hardcover, 978-3311125549, 384 Seiten, 19,90 €

© Kampa

Die Glanzzeiten von Polizeireporter Jack McEvoy sind schon lange vorbei. Der einge- fleischte investigative Journalist, der zuletzt für die L. A. Times arbeitete, ist inzwischen bei einer Website namens Fair Warning angestellt, einem Nachrichtenportal, das sich dem Verbraucherschutz verschrieben hat und Miss- stände in Automobil-, Pharma- oder Tabakindustrie aufzeigt. Als er von dem brutalen Mord an Tina Portrero erfährt und sogar selbst unter Verdacht gerät, weil er vor einem Jahr einen One-Night-Stand mit ihr hatte, zögert McEvoy nicht lange. Gegen den Willen seines Chefs und der Polizei stürzt er sich in die Ermittlungen und macht eine furchtbare Entdeckung: Tina ist nicht die Einzige. Mehrere Frauen scheinen ein und demselben Mann zum Opfer gefallen zu sein: Alle wurden auf die gleiche Art getötet, alle haben kurz vor ihrem Tod ihre DNA an ein Analyseinstitut geschickt, um mehr über ihre Abstammung zu erfahren. McEvoy gerät in die düstersten Ecken des Darknet und sieht sich einem Gegner gegenüber, wie er noch nie einen hatte, einem Gegner, dem er womöglich nicht gewachsen sein wird und der schon sein nächstes Opfer im Visier hat.

 

KEIN & ABER VERLAG

10.05.2022

Richard Wright – Der Mann im Untergrund

Hardcover, 978-3036958736, 288 Seiten, 24,00 €

© Kein & Aber

Erstmals in ungekürzter Form: Der wiederentdeckte Roman von einem der bedeutendsten afroamerikanischen Autoren der USA. Es scheint ein Samstagabend wie jeder andere zu sein: Der schwarze Arbeiter Fred Daniels ist auf dem Weg nach Hause zu seiner hochschwangeren Frau, den Wochenlohn in der Hosentasche. Völlig unvermittelt halten ihn drei Polizisten an und verhaften ihn. Fred geht anfänglich noch von einem Missverständnis aus, aber als man ihn des Doppelmordes beschuldigt, ahnt er, in was für einen Albtraum er geraten ist. Schläge, Kreuzverhör, psychische Manipulation entfremden ihn von der Welt und der Realität: Er unterschreibt ein Geständnis, das ihm in einem schwachen Moment und unter falschen Versprechungen vorgelegt wird. So bleibt ihm nur die Flucht in den Untergrund – in das dunkle, nasse Labyrinth der Kanalisation.

 

KIEPENHEUER & WITSCH VERLAG

19.02.2022

Thomas Hüetlin – Berlin, 24. Juni 1922

Hardcover, 978-3462054385, 304 Seiten, 24,00 €

© Kiepenheuer & Witsch

Am 24. Juni 2022 jährt sich die Ermordung des deutschen Außenministers Walther Rathenau zum 100. Mal. Der Journalist und Buchautor Thomas Hüetlin lässt zu diesem Anlass die Ereignisse, die zu dieser verhängnisvollen Tat führten, in einer aufrüttelnden Reportage wieder auferstehen. Er erzählt vom Verlauf dieses tragischen Tages der deutschen Geschichte und den politischen Auswirkungen bis in unsere Tage hinein.

Wie in einem Thriller laufen die Operationen der »Organisation Consul« auf den Tag X zu – ebenso wie das Leben Walther Rathenaus, dieser herausragenden Persönlichkeit, in der sich auf schillernde Weise jüdische Herkunft und deutscher Patriotismus trafen. Kein Politiker konnte es an Charisma mit ihm aufnehmen – bis Adolf Hitler kam, dessen Politik das absolute Gegenteil dessen war, wofür Rathenau stand: für Frieden, Versöhnung, internationale Kooperation.

Der Leser taucht ein in die Welt der Täter, in eine düstere Welt toxischer, elitärer, antisemitischer Männerbünde und ihrer seriösen Unterstützer in der Justiz, im Militär und in der Politik, deren Taten mehr als ein Vorspiel der späteren Machtergreifung der Nazis waren. Die ideologischen Parallelen zu heutigen Rechtsradikalen und ihren Unterstützern sind beunruhigend. Und zugleich zeigt der Autor die faszinierende humanistisch-jüdische, großbürgerliche Welt Walther Rathenaus, deren Auslöschung mit den Morden der frühen Tage von Weimar schon begann.

 

KLETT COTTA VERLAG

19.03.2022

John Bude – Mord an der Riviera

Hardcover, 978-3608980837, 288 Seiten, 15,00 €

© Klett Cotta

Die Kingfisher Lodge in Colorado bietet exklusives Fliegenfischen für wohlhabende Kunden. Jack hofft, mit einem Job bei der Lodge zur Normalität zurückkehren zu können – nach einem jungen, von Verlusten geprägten Leben. Seine Aufgabe besteht darin, die Ausrüstung der Gäste zu tragen und sie zu den besten Forellen zu führen. Sein erster Gast ist die prominente Sängerin Allison, es macht Jack Spaß, mit ihr unterwegs zu sein. Doch bald wird klar, dass in der Lodge etwas nicht stimmt. Ist der Stacheldraht, der das Grundstück umgibt, zusammen mit anderen beunruhigenden Zeichen, dazu gedacht, Menschen draußen oder drinnen zu halten? Jack und Allison beschließen, der Sache nachzugehen…

 

KNAUR VERLAG

01.06.2022

Val McDermid – 1979 – Jägerin und Gejagte

Broschiertes Taschenbuch, 978-3426528822, 448 Seiten, 12,99 €

© Knaur

Um die Wahrheit ans Licht zu bringen, muss sie sich ins Herz der Finsternis wagen: „1979 – Jägerin und Gejagte“ ist der erste Fall für Investigativ-Journalistin Allie Burns von Bestseller-Autorin Val McDermid.   Schneestürme, Stromausfälle, Streiks und ungeklärte Todesfälle: Der Winter 1979 beschert Schottland ein Debakel nach dem anderen. Für die junge Journalistin Allie Burns sind schlechte Nachrichten jedoch die einzige Chance, über etwas anderes als Familiendramen und Babywunder zu berichten und vom »Boys‘ Club« der Zeitung endlich ernst genommen zu werden. Mit ihrem Kollegen Danny Sullivan kommt Allie tatsächlich einer potenziellen terroristischen Bedrohung auf die Spur – doch kurz darauf liegt Danny tot in seiner Wohnung. Diesen Mord nimmt Allie persönlich und schmiedet einen Plan, bei dem jeder Schritt ihr letzter sein könnte …

 

LENOS POLAR VERLAG

31.03.2022

Yves Gaudin – Nur die Wahrheit

Hardcover, 978-3039250189, 190 Seiten, 22,00 €

© Lenos Polar

Émile Blanchard, ein ehemaliger Kommissar, überquert jeden Morgen mit geschlossenen Augen die Route nationale. Ein Ritual, um eines Tages überfahren zu werden und endlich seinem Leben zu entkommen. Seit dem Tod seiner Frau ist er einsam und verbittert, den Sohn sieht er nur noch gelegentlich. Zudem hadert er mit seinem Unvermögen, denn sein letzter schwieriger Fall blieb ungelöst: drei vergiftete Opfer, denen die Zunge abgebissen wurde – ein schrecklicher Serienmord an zwei Biologen und einem Mathematiker. Zwei von ihnen arbeiteten im selben Forschungslabor, zusammen mit einer jungen Biologin, die beste Beziehungen in einflussreiche Kreise unterhielt …

 

LIEBESKIND VERLAG

14.02.2022

Patrick Findeis – Paradies und Römer

Hardcover, 978-3954381418, 208 Seiten, 20,00 €

© Liebeskind

Sie sind zusammen aufgewachsen, in der Siedlung Paradiesstraße Ecke Römerstraße: Frankie, Danilo, Ferry und Ellen. Paradies und Römer, zwei Straßen, vier Wohnblocks. Ein Zuhause, aber vor allem ein Stigma. Seit dem ersten Ding, das sie gemeinsam gedreht haben, schien der Weg der vier Freunde vorgezeichnet. Danilo, der heute Schulden eintreibt, zweigt Geld in die eigene Tasche ab, damit die Zukunft seiner Töchter gesichert ist. Er will, dass sie mit Ellen in der richtigen Gegend wohnen, mit guten Nachbarn und guten Kindern. Er will, dass ihre Lehrer sie nicht schon am ersten Schultag abstempeln, weil sie da oder dort wohnen und so angezogen sind und so reden. Der Haken ist, dass Ellen sein schmutziges Geld nicht will. Also muss Frankie Danilo helfen, sie umzustimmen. Mit einem 635er BMW und dreihunderttausend Euro im Kofferraum machen sich die beiden auf die Suche nach ihr. Doch da sitzt ihnen längst die Wettmafia im Nacken …

 

NAGEL & KIMCHE VERLAG

14.03.2022

Ann Petry – The Narrows

Hardcover, 978-3755600169, 560 Seiten, 28,00 €

© Nagel & Kimche

Die Kingfisher Lodge in Colorado bietet exklusives Fliegenfischen für wohlhabende Kunden. Jack hofft, mit einem Job bei der Lodge zur Normalität zurückkehren zu können – nach einem jungen, von Verlusten geprägten Leben. Seine Aufgabe besteht darin, die Ausrüstung der Gäste zu tragen und sie zu den besten Forellen zu führen. Sein erster Gast ist die prominente Sängerin Allison, es macht Jack Spaß, mit ihr unterwegs zu sein. Doch bald wird klar, dass in der Lodge etwas nicht stimmt. Ist der Stacheldraht, der das Grundstück umgibt, zusammen mit anderen beunruhigenden Zeichen, dazu gedacht, Menschen draußen oder drinnen zu halten? Jack und Allison beschließen, der Sache nachzugehen…

11.04.2022

Peter Heller – Die Lodge

Hardcover, 978-3755600084, 288 Seiten, 24,00 €

© Nagel & Kimche

Die Kingfisher Lodge in Colorado bietet exklusives Fliegenfischen für wohlhabende Kunden. Jack hofft, mit einem Job bei der Lodge zur Normalität zurückkehren zu können – nach einem jungen, von Verlusten geprägten Leben. Seine Aufgabe besteht darin, die Ausrüstung der Gäste zu tragen und sie zu den besten Forellen zu führen. Sein erster Gast ist die prominente Sängerin Allison, es macht Jack Spaß, mit ihr unterwegs zu sein. Doch bald wird klar, dass in der Lodge etwas nicht stimmt. Ist der Stacheldraht, der das Grundstück umgibt, zusammen mit anderen beunruhigenden Zeichen, dazu gedacht, Menschen draußen oder drinnen zu halten? Jack und Allison beschließen, der Sache nachzugehen…

 

OKTOPUS VERLAG

10.03.2022

Susan Hill – Die Frau in Schwarz

Hardcover, 978-3311300304, 240 Seiten, 20,00 €

© Oktopus

Der aufstrebende junge Anwalt Arthur Kipps reist aus London in den Norden, in das kleine Dorf Crythin Gifford, um der Beerdigung einer verstorbenen Klientin beizuwohnen und ihren Nachlass zu regeln: Mrs. Alice Drablow von Eel Marsh House, wohnhaft in einem abgelegenen Haus im Moor. Was zunächst wie eine routinemäßige Abwicklung der Formalitäten scheint, entwickelt sich zu einem Strudel von Ereignissen und lang gehüteten Geheimnissen, die schrecklicher sind als jeder Albtraum: ein Schaukelstuhl im verlassenen Kinderzimmer, das unheimliche Klappern von Pferdehufen, der Schrei eines Kindes im Nebel und – für Kipps das Schlimmste – immer wieder eine Frau in Schwarz. Die Ein- heimischen sind nicht bereit, über die beunruhigenden Ereignisse zu sprechen, und Kipps ist gezwungen, die wahre Identität der Frau in Schwarz auf eigene Faust herauszufinden. Ein verzweifelter Wettlauf gegen die Zeit …

 

PENDRAGON VERLAG

26.01.2022

James Lee Burke – Eine Zelle für Clete

Broschiertes Taschenbuch, 978-3865327529, 544 Seiten, 24,00 €

© Pendragon

Ein tiefer Einblick in die amerikanische Seele: Atmosphärisch, düster, brillant. Der skrupellose Mord an sieben jungen Frauen veranlasst Detective Dave Robicheaux, zusammen mit seinem besten Freund Clete Purcel, Ermittlungen anzustellen. Dabei geraten sie immer wieder an den berüchtigten Zuhälter Herman Stanga. Als der tot aufgefunden wird, kurz nachdem Clete ihn zusammengeschlagen hat, wird es heikel für Clete. Zudem muss Robicheaux auch noch um seine Tochter Alafair fürchten – sie hat sich mit dem erfolgreichen Autor Kermit Abelard eingelassen und Dave ist überzeugt davon, dass er in zwielichtige Geschäfte verwickelt ist, die auch Alafair bedrohen könnten. Dieser Fall wird ihm alles abverlangen.

16.02.2022

Florian Knöppler – Habichtland

Hardcover, 978-3865327819, 320 Seiten, 24,00 €

© Pendragon

Wie kann man leben und lieben, wenn die Welt im Irrsinn versinkt ? Deutschland 1941: Hannes und Lisa leben mit ihren Kindern zurückgezogen auf einem kleinen Hof in der Elbmarsch. Ein Stück Land für ein bisschen Glück. Lange gelingt es den beiden, sich aus allem rauszuhalten. Aber sie müssen vorsichtig sein, denn fast alle Dorfbewohner sind Anhänger der Nationalsozialisten. Angst und Misstrauen bestimmen den Alltag der Menschen. Selbst der Kirchgang macht verdächtig. Während Hannes noch immer mit den »richtigen Leuten« im Dorf Bier trinkt, um nicht aufzufallen, weiß Lisa schon längst, was sie zu tun hat. Im zweiten Teil seiner erfolgreichen Kronsnest-Trilogie erzählt Florian Knöppler mit großer sprachlicher Intensität von einer Familie, die an den Verhältnissen der Zeit zu zerbrechen droht.

16.02.2022

Stephen Crane – Geschichten eines New Yorker Künstlers

Hardcover, 978-3865327857, 320 Seiten, 24,00 €

© Pendragon

Paul Auster: „Crane war der erste große amerikanische Schriftsteller der Moderne“. Als Autor zwischen Impressionismus, Naturalismus und Moderne ist Crane einer der spannendsten Personen seiner Zeit. Er verbrachte Nächte unter Vagabunden in schmutzigen Schlafsälen, erlag den Vergnügungen der Stadt, nahm die Künstlerszene unter die Lupe und schrieb anschließend über seine Erfahrungen. Gesellschaftskritik, Schockmomente und stellenweise Ironie verbinden sich zu einem meisterhaften Lebenswerk, in dem deutlich wird, mit welcher Leidenschaft Crane dem Schreiben nachkam – und wie weit er für eine gute, authentische Story bereit war zu gehen. »Geschichten eines New Yorker Künstlers« enthält die zwei Romane »Maggie, ein Mädchen von der Straße« und »Georges Mutter« sowie acht Geschichten, von denen sechs erstmals auf Deutsch erscheinen.

09.03.2022

Kerstin Ehmer – Der blonde Hund

Broschiertes Taschenbuch, 978-3865327635, 280 Seiten, 18,00 €

© Pendragon

Rasant und bildgewaltig: Der dritte Fall für Spiro! Berlin im November 1925: Eine Leiche wird aus einem Berliner Kanal gezogen. Das Mordopfer ist ein Journalist, der für den „Völkischen Beobachter“ geschrieben hat. Während Spiro zweifelhafte Kontakte nutzt, um eine Spur zu finden, bewegt sich Nike in den spirituellen Kreisen von Berlin und nimmt an Séancen teil. Plötzlich taucht der Ausweis eines Jungen auf, der in Verbindung zum Toten stand. Aber der „blonde Hund“, wie er genannt wird, ist in München untergetaucht. In den Schwabinger Salons beginnen für Spiro nervenaufreibende Ermittlungen, die ihn durch ganz Deutschland führen.

 

PENGUIN VERLAG

28.02.2022

Dirk Kurbjuweit – Der Ausflug

Hardcover, 978-3328601715, 192 Seiten, 20,00 €

© Penguin

Amalia, Josef, Gero und Bodo, Freunde seit Kindheitstagen, haben sich zu einer sommerlichen Kanutour verabredet. Kaum sind sie an ihrem Ausflugsziel angekommen, verdichten sich die Anzeichen, dass sie hier nicht willkommen sind. Vor allem Josef, der Schwarz ist, bekommt die Ablehnung von Menschen zu spüren, die aus Prinzip gegen alles Fremd-Aussehende sind. Doch soll man sich von ein paar ewiggestrigen Provinzlern einschüchtern lassen? Einfach klein beigeben? – Amalia, Josef, Gero und Bodo entscheiden sich dafür, zu bleiben, und ab da gibt es kein Zurück mehr. Jeder Schritt weiter ist einer auf den Abgrund zu. Alle ahnen, dass dieser Ausflug kein gutes Ende nehmen wird. Doch keiner will es wahrhaben. Schon bald geht es nicht mehr um ein sommerliches Abenteuer, sondern nur noch darum, mit heiler Haut davonzukommen.

 

PIPER VERLAG

10.03.2022

Jens Eisel – Cooper

Hardcover, 978-3492059107, 224 Seiten, 22,00 €

© Piper

USA, 1971: im Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Unter den Passagieren eines Flugs nach Seattle ist ein Mann mit einem Aktenkoffer. Er wird als Dan Cooper in die Geschichte eingehen und doch ein Unbekannter bleiben. Mit einer selbst gebauten Bombe erpresst er eine hohe Summe, springt mit dem Fallschirm ab und verschwindet. Jens Eisel erzählt feinfühlig von einem Vietnamveteranen, der alles wagt, um seinem Leben eine neue Richtung zu geben. Und von einer Crew, die alles dafür tut, ein friedliches Ende zu sichern. Ein semidokumentarischer Roman über den Mut der Verzweiflung, die Zukunftsgläubigkeit der USA unter Nixon und die Härte des Lebens.

28.04.2022

Joël Dicker – Die letzten Tage unserer Väter

Hardcover, 978-3492071383, 432 Seiten, 24,00 €

© Piper

1940 verlässt der junge Paul-Emile überstürzt seine Heimatstadt Paris. Nicht einmal sein Vater weiß, wohin er geht. Denn Paul schließt sich einer geheimen Spionageeinheit an, die Winston Churchill ins Leben gerufen hat. Mit einer Handvoll französischer Freiwilliger, Stan, Gros, Flaron, Cucu und Laura, lehrt man ihn die Kunst des geheimen Krieges. Die Aufträge sind gefährlich, und die Missionen scheinen nie zu enden. So wird ihnen die Gruppe zur zweiten Familie, in der Loyalität, Sicherheit, Freundschaft und Liebe alle zusammenschweißen. In der Hoffnung, gemeinsam die letzte Mission zu überstehen.

26.05.2022

Simon Scarrow – Verdunkelung

Broschiertes Taschenbuch, 978-3492063418, 464 Seiten, 15,00 €

© Piper

Berlin im Winter 1939. Der Zweite Weltkrieg hat begonnen. Immer weiter schränkt das Nazi-Regime die Freiheit der Bevölkerung ein. Doch in der Hauptstadt wird der sich ankündigende Schrecken der Kriegsjahre von einer tiefgreifenden Angst überschattet. In den kalten Stunden der Verdunkelung, die die diktatorische Regierung zum Schutz gegen Fliegerangriffe ausspricht, zieht ein brutaler Mörder durch die Metropole. Als die Leiche einer jungen Frau gefunden wird, gerät Kriminalinspektor Horst Schenke unter erbarmungslosen Druck. Seine Weigerung, in die Nazipartei einzutreten, bringt ihn in große Gefahr – und als eine zweite Frau ermordet wird, entdeckt Schenke eine Spur, die bis ins Zentrum der Macht führt. Seine Stunden scheinen gezählt …

 

POLAR VERLAG

15.01.2022

Doug Johnstone – Eingeäschert

Hardcover, 978-3948392420, 380 Seiten, 25,00 €

© Polar

Drei Generationen von Frauen übernehmen das Familienunternehmen der Skelfs in Edinburgh. Ein Bestattungsinstitut mit angeschlossener Privatdetektei. Die Leiche des ehemaligen Familienoberhaupts äschern sie auf seinen Wunsch hin illegal in ihrem Garten ein. Bald darauf entdecken seine Frau Dorothy, seine Tochter Jenny und seine Enkelin Hannah mysteriöse Zahlungen an eine andere Frau, die darauf hindeuten, dass Jim nicht der Ehemann war, für den sie ihn gehalten haben. Damit nicht genug, verschwindet eine Freundin der Enkelin spurlos von der Universität. Die Polizei ist nicht an Ermittlungen interessiert, also beschließt Hannah, das selbst in die Hand zu nehmen, um festzustellen, dass sie ihre beste Freundin eigentlich gar nicht kannte. Jenny, die Tochter und Journalistin, vervollständigt das Chaos, als sie bei einer Totenwache einen Fall übernimmt. Ein Ehebruch, aber wie bei allem anderen trügt auch hier der Schein.

15.02.2022

Steph Post – Lightwood

Broschiertes Taschenbuch, 978-3948392444, 350 Seiten, 16,00 €

© Polar

Judah Cannon ist der mittlere Sohn des berüchtigten Cannon-Clans, der von Sherwood, seinem unerschrockenen und kompromisslosen Patriarchen, angeführt wird. Als Judah nach einem Gefängnisaufenthalt in seine ländliche Heimatstadt Silas, Florida, zurückkehrt, ist er entschlossen, in seinem Leben voranzukommen und mit seinem besten Freund aus Kindertagen und seiner neu entdeckten Liebe Ramey Barrow ein sauberes Leben zu führen. Alles gerät jedoch außer Kontrolle, als ein Anruf von Sherwood Judah und Ramey in ein kompliziertes Netz aus Diebstahl, Brutalität und Verrat verstrickt. Unter dem Druck der unerbittlichen Blutsbande nimmt Judah am Raub der Scorpions teil, einer Gruppe Methkochender Biker, die außerhalb des Gesetzes stehen. Ohne Wissen der Cannons gehört jedoch die Hälfte des gestohlenen Bargelds in den Harley-Satteltaschen Schwester Tulah, einer größenwahnsinnigen P ngstpredigerin, die ihre Anhänger ermutigt, Gift zu trinken und auf ihr Geld zu verzichten. Als Schwester Tulah von dem Raub erfährt, schwört sie, sowohl die Cannons als auch die Scorpions dafür bezahlen zu lassen. Als Judahs jüngerer Bruder Benji das zufällige Opfer in einem Handgemenge wird, nimmt Judah es auf sich, ihn zu rächen, ungeachtet des Schadens, der ihm und seinen Mitmenschen zugefügt wird. Judah wird ein getriebener Mann, geblendet von seinem Bedürfnis nach Rache und hinterfragt alles, woran er glaubte. Mit Ramey an seiner Seite ist Judah gezwungen, es mit den Scorpions und Schwester Tulah aufzunehmen, während er darum kämpft, das Richtige in einer Welt voller Unrecht zu tun.

15.03.2022

David Heska Wanbli Weiden – Winter Counts

Broschiertes Taschenbuch, 978-3948392468, 448 Seiten, 16,00 €

© Polar

Virgil Wounded Horse ist der örtliche Vollstrecker im Rosebud-Indianerreservat in South Dakota. Wenn das amerikanische Rechtssystem oder der Stammesrat die Gerechtigkeit verweigern, kommt Virgil zum Zuge. Dann wird Virgil beauftragt, dem Recht Genüge zu tun und seine eigene Strafe zu verhängen. Als Heroin den Weg in das Reservat ndet und es auch Virgils Ne en betri t, wird seine Wachsamkeit dem Unrecht gegenüber plötzlich persönlich. Er bittet seine Ex-Freundin um Hilfe und macht sich auf den Weg, um zu erfahren, woher die Drogen kommen und wie man den Drogen uss stilllegen kann. Sie folgen einer Spur nach Denver und stellen fest, dass Drogenkartelle expandieren und schreckliche Allianzen bilden. Zurück im Reservat wirft eine neue Stammesratsinitiative unangenehme Fragen zu Geld und Macht auf. Als Virgil beginnt, die Teile miteinander zu verbinden, muss er sich seinen eigenen Dämonen stellen und seine Identität als indigener Amerikaner zurückerobern. Virgil erkennt, dass ein hoher Preis zu bezahlen ist, um im 21. Jahrhundert ein amerikanischer Ureinwohner zu sein.

15.04.2022

William Boyle – Brachland

Hardcover, 978-3948392482, 360 Seiten, 25,00 €

© Polar

Auf den ersten Blick scheint „Brachland“ an Boyles Debüt „Gravesend“ anzuknüpfen, in dem er von den Auswirkungen eines Verbrechens in Brooklyn erzählt. Diesmal handelt es sich um den Mord an einem Spieler, der dem Maoso Tony Ficalora Geld schuldet. Der Polizist Donnie soll den Rückstand für ihn eintreiben. Doch Donnies leicht aufbrausendes Temperament wurde vor kurzem durch den Selbstmord seines Sohnes völlig hemmungslos. Donnie wirft den Spieler von einer Brücke. Zwei Jahre später wird er aus dem Polizeidienst entlassen, weil er einen Vorgesetzten geschlagen hat, und arbeitet von da an für Tony Ficalora. Der Sohn des Opfers, Mikey Baldini, hat das College abgebrochen und ist zu seiner Mutter zurückgekehrt, die Schwierigkeiten hat, die Schulden ihres Mannes zu bezahlen. Tommy schlägt Mikey vor, für ihn als Eintreiber zu arbeiten, um die Schulden schneller zu tilgen. Es geht um zwei Generationen, die ihr Leben gefangen zwischen Sackgassen und skurrilen Fluchtversuchen verbringen.

16.05.2022

Erik Pruitt – Das schnelle Leben

Hardcover, 978-3948392505, 350 Seiten, 25,00 €

© Polar

Die drogensüchtigen Betrüger Jack Jordan und Summer Ashton legen ihre Namen ab und nehmen jedes Mal eine neue Identität an, wenn einer ihrer Drogendeals furchtbar schiefgeht. Sie machen sich auf den Weg nach Lufkin, Texas, wo sie mit dem Kilo Koks, das Jack in einer ausgehöhlten Bibel versteckt hat, einen großen Coup landen wollen. Er ist charmant, engagiert und extrem paranoid. Summer Ashton, mehr durchgeknallte Partnerin als Frau, an seiner Seite. Zusammen sind sie durch dick und dünn gegangen. In letzter Zeit lässt Ashtons Verstand nach, was es schwer macht, nicht in Schwierigkeiten zu geraten. Die beiden haben sich gegenseitig so viele Lügen erzählt, dass es schwer fällt, sich an die Wahrheit zu erinnern. Außer den beiden Regeln, die sie stets befolgen: Bullen erzählen sie nie etwas, und in eine Notaufnahme zu gehen, bedeutet, ins Gefängnis zu wandern. In Lufkin treen sie auf einen jovialen Guru und einen Trupp zugedröhnter Teenager, die nach Sicherheit suchen, wo es keine gibt. Verlorene allesamt.

15.06.2022

Peter Farris – Letzter Aufruf für die Lebenden

Broschiertes Taschenbuch, 978-3948392529, 350 Seiten, 16,00 €

© Polar

Für den Bankangestellten Charlie Colquitt war es nur ein weiterer Samstag. Für Hobe Hicklin, einen Ex-Häftling, der nichts zu verlieren hatte, war es nur ein weiteres Ziel. Für Hobes drogensüchtige, sexbesessene Freundin waren es nur mehr Lust, Gewalt und Drogen. Aber in dieser packenden Erzählung ist nichts so, wie es scheint. Hicklins erster Fehler bestand darin, seine Partner in der Aryan Brotherhood zu betrügen. Sein zweiter Fehler war, eine Geisel zu nehmen. Aber er und Charlie können sich nur so lange in den Bergen im Norden Georgias verstecken, bis die Sünden aus Hicklins Vergangenheit sie einholen. Auf Hicklins Spur sind zwei rücksichtslose Soldaten der Bruderschaft, die bereit sind, einen Pfad des Mordens und des Chaos zu brennen, um sich zu rächen. GBI Special Agent Sallie Crews und Sheri Tommy Lang, selbst keine Fremden des Bösen, zu dem Menschen fähig sind, bekommen es mit dem Fall zu tun. Bald knüpft Crews gefährliche Verbindungen, während für den trinkfesten, mutlosen Lang die Rettung von Charlie Colquitt der Schlüssel zur persönlichen Rettung sein könnte.

 

PULP MASTER VERLAG

31.03.2022

Gerald Kersh – Hirn und zehn Finger

Taschenbuch, 978-3927734975, 128 Seiten, 11,80 €

© Pulp Master

Jugoslawien, 1943. Eine kleine versprengte Partisanentruppe wacher, verzweifelter Männer flieht in den Wald, nachdem sie ein Munitionsdepot der italienischen
Besatzer überfallen hat. Ihre Beute: Dynamit und Zünder für den Widerstand. Einer stirbt für den anderen, damit der Rest an einem anderen Tag weiterkämpfen
kann. Darunter ist der junge Andrej, dessen Dorf in Slowenien von den Faschisten dem
Erdboden gleichgemacht wurde und der hier in ebenfalls versprengten Serben und Kroaten Gleichgesinnte gefunden hat. Doch die rettende Holzbrücke wurde vom Hochwasser fortgerissen und die Verfolger sind nicht mehr weit …

31.03.2022

Mark SaFranko – Amerigone

Taschenbuch, 978-3946582106, 300 Seiten, 14,80 €

© Pulp Master

Für den Hightechmanager Parker Saturn beginnt der sonnige Septembertag in New York etwas ungewöhnlich. Der ihm bis dato unbekannte Kollege Ivan Rubleski aus der Dependance an der Westküste hat ihn zu einer Besprechung in ein Hotel in Manhattan bestellt. Trotz einer quälenden Migräne fühlt Parker sich fit für einen langen Arbeitstag mit anschließendem Geschäftsessen und einer Tour durch die Nachtlokale. Doch es kommt alles ganz anders: Rubleski führt sich plötzlich auf, als hätte er jahrelang im New Yorker Schlachthof gearbeitet. Der Eindruck eines außer Kontrolle geratenen Gulag-Golems verstärkt sich, als Rubleski Parker seine Lebens- und Todesphilosophie erklärt und immer wieder an blutigen Beispielen eindrucksvoll demonstriert, wie der neoliberale Raubtierkapitalismus der USA ausgelebt werden sollte.

31.03.2022

Les Edgerton – Primat des Überlebens

Taschenbuch, 978-3927734937, 270 Seiten, 14,80 €

© Pulp Master

Jake Bishop ist voll resozialisiert und träumt gemeinsam mit seiner Frau Paris den amerikanischen Traum, der sich als eigener Friseursalon materialisieren soll. Doch seine kriminelle Vergangenheit holt Bishop ein, und zwar in Gestalt seines ehemaligen Zellenkumpels Walker, der ihm im Knast das Leben rettete und nun, frisch entlassen, im Gegenzug etwas Starthilfe einfordert. Sich des über seinem Kopfe schwebenden Damoklesschwertes bewusst – einer bei der nächsten Verurteilung anstehenden lebenslangen Haftstrafe –, lehnt Jake entschlossen ab. Doch der Auftraggeber im Hintergrund hat Jakes Schwachstelle längst ausgemacht und zwingt ihn, den Einbruch bei einem lokalen Juwelier durchzuziehen …

30.04.2022

Charles Willeford – Filmriss

Taschenbuch, 978-3946582175, 250 Seiten, 15,00 €

© Pulp Master

Richard Hudson, ein begnadeter Gebrauchtwagenverkäufer, kennt die Schwachstellen der Männer und Frauen wie ein Zuhälter. Seine Anpreisungen rechtfertigt er mit einer höchst perversen Logik, bis auch er erkennt, dass er sein Leben mit der sinnlosen Jagd nach Geld vergeudet. Er muss sich an etwas Kreativem versuchen – einem ehrgeizigen und risikoreichen Filmprojekt. Doch Kräfte, die sich seiner Kontrolle entziehen, machen ihm einen Strich durch die Rechnung. Der wütende und gedemütigte Gebrauchtwagenverkäufer trinkt sich daraufhin durch die Unterwelt von Los Angeles und nimmt monströse Rache an allen, die ihm in die Quere gekommen sind. Im Zentrum von Willefords Roman steht die Erfolgsethik des amerikanischen Traums, wonach alle, die im Sinne des Hyperkommerz nicht konkurrenzfähig sind, gnadenlos ausgestoßen werden. Kreativität bleibt auf der Strecke; Kultur versackt in einer grausam verzerrten Masse.

 

ROWOHLT VERLAG

25.01.2022

Paul Auster – In Flammen

Hardcover, 978-3498001674, 1200 Seiten, 34,00 €

© Rowohlt

Paul Auster nimmt den Leser mit auf eine lebhafte Reise durch die kurzen 29 Jahre von Stephen Cranes Leben. Crane war der strahlende Stern der US-Literatur zur Jahrhundertwende, ein Frühvollendeter in jeder Hinsicht – wichtigster Vertreter des amerikanischen Naturalismus und Autor des legendären Bürgerkriegsromans «The Red Badge of Courage» («Die rote Tapferkeitsmedaille»). In den wenigen Jahren, die ihm vergönnt waren, verfasste er neben diesem ikonischen Roman ein reiches Werk aus Lyrik, Kurzgeschichten und Novellen und führte ein abenteuerliches, ja fiebriges Leben u. a. als Kriegskorrespondent im Spanisch-Amerikanischen und im Griechisch-Türkischen Krieg. Er erlitt Schiffbruch vor der kubanischen Küste, wurde in eine skandalöse Liebesaffäre verwickelt, die ihn zwang, seine Heimat zu verlassen, bereiste mehrere Kontinente, wurde in Kriegseinsätzen beschossen – all dies vor dem Hintergrund des pulsierenden, sich rapide wandelnden Lebens im blühenden Industriezeitalter. Und so ist Austers liebevoll genaues und detailreiches Porträt des Schriftstellers Crane auch eines seiner Zeit und der Welt im Fin de Siècle des neunzehnten Jahrhunderts am Übergang zum zwanzigsten.

 

ROWOHLT BERLIN VERLAG

15.02.2022

Szczepan Twardoch – Demut

Hardcover, 978-3737101219, 464 Seiten, 25,00 €

© Rowohlt Berlin

Eben noch kämpfte Alois Pokora im Weltkrieg. Dann erwacht er im Krankenhaus in Berlin – und die Welt ist eine andere: das Jahr 1918, der Kaiser geflohen, die alte Ordnung zerbricht. Der Bergmannssohn Alois, der Erste in der Familie mit Schulbildung, sehnt sich nach seiner Liebe Agnes – lässt sich aber bald von der soghaften neuen Freiheit erfassen, geistig, revolutionär, auch erotisch. Er gerät in die Berliner Halbwelt, schult für die dubiose „Baronin“ eine Kampftruppe, trifft Rosa Luxemburg. Nach einer Schießerei mit Kaisertreuen rund ums Berliner Schloss kann er gerade noch heim ins verwunschene Schlesien flüchten. Wo sich ebenfalls alles verändert hat. Unerwartet muss Alois sich der eigenen Herkunft stellen – und steht endlich Agnes gegenüber. Doch Alois ist zwischen alle Fronten geraten.

 

S. FISCHER VERLAG

23.02.2022

Greg Buchanan – Sechzehn Pferde

Hardcover, 978-3103974881, 448 Seiten, 22,00 €

© S. Fischer

Sechzehn Pferdeköpfe werden auf einer Farm des sterbenden englischen Küstenorts Ilmarsh entdeckt. Kreisförmig eingegraben in den Ackerboden, nur ein einziges Auge blickt in die rote Wintersonne. Die Veterinärforensikerin Dr. Cooper Allen wird zum Tatort gerufen. Früher wollten sie Tierleben retten, heute diagnostiziert sie ihren Tod. Dann entspinnt sich eine unvorhergesehene Kette weiterer Verbrechen. Durch die Kadaver in der Erde verbreitet sich eine Infektion, die Gemeinde wird unter Quarantäne gestellt. Die Außenseiterin soll mit dem örtlichen Polizisten Alec Nichols die schockierenden Fälle aufdecken. Doch was, wenn das Böse nicht nur im Boden lauert, sondern in den Menschen selbst? Etwas Böses, das Allen selbst immer tiefer in einen Strudel aus Schuld und Vergeltung hinabzieht?

09.03.2022

Reinhard Kaiser-Mühlecker – Wilderer

Hardcover, 978-3103971040, 352 Seiten, 24,00 €

© S. Fischer

Jakob führt den Hof der Eltern und kämpft gegen den Niedergang. Als die Künstlerin Katja sich als Praktikantin anbietet, scheinen sich die Dinge zum Guten zu wenden. Gemeinsam bauen sie eine biologische Tierhaltung auf, sie heiraten und bekommen einen Sohn. Doch Jakob findet keine Ruhe, sein grausamer Zorn bricht immer wieder hervor. Hat Katja ihn getäuscht, hat sie nur mal einen wie ihn haben wollen, einen Bauern? Reinhard Kaiser-Mühlecker erzählt von Herkunft und existentieller Verlorenheit in einer Welt, die sich radikal wandelt.

30.03.2022

Charlotte McConaghy – Wo die Wölfe sind

Hardcover, 978-3103971002, 432 Seiten, 22,00 €

© S. Fischer

Inti Flynn kommt nach Schottland, um Wölfe in den Highlands wiederanzusiedeln. Als Wissenschaftlerin weiß sie, dass die wilden Tiere die einzige Rettung für die zerstörte Landschaft sind. Als Frau hofft sie auf einen Neuanfang. Sie ist nicht mehr die, die sie einst war, hat sich von den Menschen zurückgezogen. Denn die Wolfsbiologin besitzt die seltene Fähigkeit, Gefühle von anderen Lebewesen körperlich nachzuempfinden. Als ein Farmer tot aufgefunden wird und eine Hetzjagd auf ihre Tiere beginnt, muss sie sich ihren Ängsten stellen: Ist der Wolf oder der Mensch die Bestie in den Wäldern? Und wird sie je wieder menschliche Nähe zulassen können – oder von der Wildnis verschlungen werden, die sie retten will?

 

SUHRKAMP VERLAG

11.04.2022

Marie Rutkoski – Real Easy

Broschiertes Taschenbuch, 978-3518471432, 400 Seiten, 14,95 €

© Suhrkamp

Irgendwo in den Südstaaten, 1999: Das Lovely Lady ist ein Stripclub in dem eine Schar junger Frauen beinahe rund um die Uhr arbeiten. Eines Nachts verschwinden zwei der Tänzerinnen – eine wird schon bald ermordet aufgefunden, die andere ein paar Wochen später. Die Detectives Holly Meylin und David Baer glauben, dass hier ein Serientäter am Werk ist, da sich die Morde mit älteren Fällen vereinbaren lassen. Klar ist: Irgendjemand aus dem Umfeld des Clubs muss der Täter sein – oder ein Polizist, der auch mit dem Laden zu tun hat …

19.06.2022

Jonathan Moore – Poison Artist

Broschiertes Taschenbuch, 978-3518472644, 400 Seiten, 16,95 €

© Suhrkamp

Caleb Maddox ist Schmerzforscher und Toxikologe und wird als solcher zeitweilig von der Polizei von San Francisco als Berater bei Mordfällen hinzugezogen. Und die braucht gerade dringend seine Expertise, da in den letzten Wochen immer wieder wohlsituierte Männer tot aus der Bay gezogen werden, die unter unbeschreiblichen Schmerzen gestorben sein müssen. Maddox hilft gerne, auch wenn er zurzeit Krach mit seiner Freundin hat und daher lieber durch alle Bars der Stadt zieht. Dabei lernt er die geheimnisvolle Emmeline kennen, der er rasch verfällt. Emmeline scheint direkt aus einem Film Noir der 1940er zu stammen, eine Femme fatale, stylish, mysteriös, extravagant. Die Nebel wallen über der Bay Area, der Asphalt glänzt regennass, und Emmeline führt Maddox an die unwahrscheinlichsten Orte. Aber nichts, gar nichts ist so, wie es scheint …

19.06.2022

Johannes Groschupf – Berlin Heat

Taschenbuch, 978-3518472491, 254 Seiten, 10,95 €

© Suhrkamp

Berlin ist kochend heiß im ersten Sommer nach der Pandemie. Die Touristen sind zurück in der Party City, überall wird exzessiv gefeiert, die Menschen genießen die Zeit nach dem Lockdown. Gut für Tom Lohoff, der für das Partyvolk aus aller Welt Wohnungen, Drogen jeglicher Art, Sex und Zugang zu Top-Clubs im Angebot hat. Schlecht für ihn, dass er hohe Spielschulden bei einem fiesen Gangster hat. In seiner Geldnot trifft er ein paar Wochen vor den Bundestagswahlen eine fatale Entscheidung: Er beteiligt sich an der Entführung eines stadtbekannten Politikers, der sich als Rechtsaußen für law and order einsetzt …

 

TROPEN VERLAG

21.05.2022

Stephen Mack Jones – Princess Margarita Illegal

Broschiertes Taschenbuch, 978-3608504859, 320 Seiten, 17,00 €

© Tropen

Eine Leiche treibt im Detroit River. In einem Prinzessinnenkleid. Zur gleichen Zeit schickt die Einwanderungsbehörde Sondereinheiten nach Mexicantown, um Illegale zu deportieren. August Snow, einer gut gekühlten Margarita nie abgeneigt, kocht vor Wut. Höchste Zeit, dass jemand wieder für Gerechtigkeit eintritt …

Die Dinge stehen gerade nicht zum Besten in Mexicantown. Die US-Einwanderungsbehörde macht willkürlich Razzien, die Einwohner leben in Angst. Als die Leiche einer jungen mexikanischen Frau aus dem Detroit River gezogen wird, schaltet der Gerichtsmediziner Bobby Falconi seinen alten Freund August Snow ein. Denn die als Prinzessin verkleidete Tote war Opfer sexueller Gewalt und illegal im Land.

Offenbar hatte die Einwanderungsbehörde sie aufgegriffen, doch wie ist sie dann im Fluss gelandet? Eine Spur der Korruption tut sich auf, die von der Behörde in die höchsten Kreise der Gesellschaft und zu einem internationalen Menschenhandelsring führt.

Zeit für August Snow, die Samthandschuhe abzulegen und für ein bisschen gute alttestamentarische Gerechtigkeit zu sorgen.

21.05.2022

Anna Burns – Amelia

Hardcover, 978-3608500141, 384 Seiten, 25,00 €

© Tropen

1969 begannen in Irland die Troubles. Doch das kümmert Amelia Boyd Lovett erst einmal wenig. Noch klettert sie jede Nacht und jeden Tag in ihr Versteck, um sich ihre Schätze anzugucken: ein kleines Plastikschaf, ein Groschen mit einem eingeprägten Gebet, eine Tube Glitzer. Und siebenundreißig Gummigeschosse. Eins für jeden Tag, seitdem die britische Armee angefangen hat, damit zu schießen.

Amelia ist ein Buch über Gefühle, Familie und Irland während der Troubles. Aber erzählen Sie das nicht der achtjährigen Amelia. Immerhin ist sie es, die in einer verrückten Familie, in einer verrückten Gesellschaft aufwachsen muss und vergessen will, was um sie herum passiert. Denn das ist so einiges: Schülerinnen, die bewaffnet herumspazieren; Babies, die Bomben sein könnten oder auch nicht; Achtjährige, die merkwürdige Dinge sammeln. Wenn Amelia überleben soll, muss sie ihren eigenen Weg finden. Aber kann sie das an einem Ort, an dem die Menschen weder auf sich selbst noch andere Acht geben?

 

ULLSTEIN VERLAG

31.03.2022

James Ellroy – LAPD ’53

Taschenbuch, 978-3548291345, 224 Seiten, 14,00 €

© Ullstein

Der unumstrittene Meister der Kriminalliteratur hat sich mit dem Los Angeles Police Museum zusammengetan, um ein erstaunliches Werk über das L.A. des Jahres 1953 zu verfassen. Beim Durchforsten des Museumsarchivs entdeckte Ellroy, dass dieses Jahr zahlreiche ungewöhnliche Bilder hervorgebracht hat und hat zu einigen von ihnen kurze Texte geschrieben, in denen er die Verbrechen und die Arbeit der Polizeit beleuchtet: Die Stadt der Engel, ein Hexenkessel vor dem Herrn!

27.05.2022

James Ellroy – Allgemeine Panik

Hardcover, 978-3550201608, 400 Seiten, 26,00 €

© Ullstein

Ein Leben wie das von Freddy Otash kann nur an einem einzigen Ort enden: im Fegefeuer. Dort sitzt er, den im Los Angeles der 50er-Jahre jeder kannte, seit nunmehr 28 Jahren. Seine Karriere füllt mehrere Leben, sein Leben mehrere Bücher: Marine im Zweiten Weltkrieg, Polizist beim LAPD, Privatdetektiv, Zuhälter, Betrüger, schließlich Kopf des Schundmagazins CONFIDENTIAL, das all den Schmutz der amerikanischen Prominenz – von Marilyn Monroe über James Dean, Richard Burton bis hin zu Liz Taylor – mit größtem Vergnügen am Skandal an die Oberfläche zerrte und der Öffentlichkeit zum Fraß vorwarf. Aber jetzt will er da endlich raus, und dazu muss er die Wahrheit sagen, und so ruft er seinen himmlischen Peinigern zu: „Baby, it’s time to CONFESS.“

 

ZSOLNAY VERLAG

14.02.2022

Dirk Schümer – Die schwarze Rose

Hardcover, 978-3552072503, 608 Seiten, 28,00 €

© Rowohlt

Als Ketzer denunziert, muss sich im Jahr 1328 der berühmte deutsche Prediger Eckhart von Hochheim am Hof des Papstes in Avignon der Inquisition stellen.
In Begleitung seines Novizen Wittekind wird Meister Eckhart Zeuge eines blutigen Raubüberfalls. Als Wittekind selbst angegriffen wird, ahnen die beiden, dass sie in einen Finanzbetrug von europäischem Ausmaß hineingezogen werden. Im Schatten des Papstpalasts ist auch der geheimnisvolle Franziskaner William von Baskerville den Tätern auf der Spur. Dort, wo Umberto Ecos „Der Name der Rose“ aufhört, setzt Dirk Schümers packender historischer Roman an. Wir erleben eine finstere Metropole der Religion, in der nur ein Credo gilt: Gold.

 

 

 

 

 

17 Gedanken zu “Kriminelle Auslese – Verlagsvorschauen Frühjahr 2022

  1. Der Willeford sticht natürlich heraus, der muß erst vor kurzem auf der Pulpmaster-Homepage aufgeschlagen sein – ich schaue da doch ziemlich oft vorbei und hätte ihn sicher bemerkt. Für die englische Originalausgabe (2014) hat ein gewisser Herr Block das Vorwort geschrieben. Wäre schön, wenn Pulpmaster das gleich mitübersetzt hätte… Und zuletzt bleibt natürlich die Frage nach dem Veröffentlichungstermin – bei Pulpmaster schon vor Corona und Papierknappheit stets eine relative Angelegenheit… ;-)

    Gefällt 1 Person

    • Ja, den Willeford habe ich auch erst kürzlich entdeckt. Die anderen (u.a. auch die Neuauflage von Raymond, die in dieser Auflistung fehlt, da für das zweite Halbjahr angekündigt) stehen ja bereits schon länger als „kommend“ fest.

      Eine Übernahme des Vorworts wäre schön, da ich Block genauso hoch schätze, wie Willeford selbst.

      Übrigens hat mir der gute Frank erst gestern zugesichert, dass wir uns diesmal auf die Termine verlassen können. Er wird sich daran messen lassen müssen. :-)

      Gefällt 1 Person

      • 4 Pulpmasters im März/April ’22? Das glaube ich erst, wenn die Bücher im Regal stehen! War der gute Frank im Wald und hat eigenhändig die Axt geschwungen, damit der Papiernachschub gesichert ist? ;-)
        In einem Facebook-Kommentar vor einiger Zeit meinte Frank Nowatzki ja noch, daß doch von Willeford alles Relevante auf Deutsch veröffentlicht sei… Scheint so, als habe er sich die Bibliographie noch einmal vorgenommen. Vielleicht kommt dann ja auch irgendwann noch das autobiographische „Something about a soldier“ – sicherlich kein unrelevantes Buch… Der Alexander-Verlag dürfte es natürlich auch veröffentlichen, ich bin da total offen :-)

        Gefällt 1 Person

        • Er hat es mit Smiley geschrieben, insofern vielleicht nicht ganz ernst zu nehmen. ;-) An vier Titel innerhalb von ein, zwei Monate glaube ich auch nicht. Aber bei Pulp Master warte ich auch gerne länger.

          Hat mich auch gewundert, dass jetzt noch ein Willeford bei Frank kommt. Hätte ich jetzt auch eher bei Alexander erwartet. Der letzte bei Pulp Master ist ja schon „etwas“ her.

          So oder so. Ich freue mich, dass wir hierzulande überhaupt wieder in den Genuss kommen. :-)

          Gefällt mir

          • Geht mir auch so: Hauptsache, die angekündigten Bücher erscheinen überhaupt, der genaue Erscheinungstermin ist mir nicht wichtig. Bislang sind die in Vorbereitung befindlichen Bücher ja noch alle erschienen. Die einzige Ausnahme, an die ich mich erinnern kann, ist ein Buch von Thor Kunkel. Da kann man sich ja ausmalen, warum daraus nichts geworden ist… Wobei: Kunkel veröffentlicht nächstes Jahr im (mir) bislang unverdächtigen Europa Verlag – ist der Herr wieder salonfähig oder ist das als kalkulierte Provokation gedacht? Ich versteh’s nicht. Muß ich auch nicht. Ich freue mich, daß pulpmaster, Polar, Pendragon oder Elsinor (Was kommt nach dem Mair-Erfolg, Herr Compart?) und andere weiterhin so gute Bücher abseits des Mainstreams veröffentlichen. Und Du auf Deinen Blog so informativ darüber berichtest. Merci!

            Gefällt 1 Person

            • Nachdem was der gute Herr Kunkel so von sich gegeben hat, ist der Autor für mich verbrannt. Das gilt seit kurzem auch für Gunnar Kaiser und seine Schwurbeleien, der ja erst in Bloggerkreisen bzw, durch den Buchblog-Preis bekannt geworden ist. Es heißt zwar, man solle Autor und Werk immer trennen, aber in manchen Fällen – schon gerade angesichts der aktuellen Lage – ist das nicht möglich.

              Bei Elsinor kommt jetzt erstmal ein John Buchan (siehe oben). Was der Herr Compart sonst noch plant, weiß ich, darf ich aber nicht verraten. ;-)

              Sobald es Neuigkeiten gibt, teile ich sie aber hier wieder gerne!

              Gefällt mir

              • Ja, Gunnar Kaiser ist ein ganz tragischer Fall, ein moralisch-intellektueller Kollateralschaden im Zeitraffer – als wäre da neben Corona noch ein anderes Virus im Umlauf, das einige in Walking Schwurbler verwandelt…

                Den Buchan habe ich schon, aber da böte sich natürlich eine Fortsetzung an, Buchan hat ja noch weitere Edward-Leithen-Bücher geschrieben, von denen meines Wissens nur eines von Diogenes veröffentlicht wurde: Basilissa. Ansonsten ist MCs Blog die reinste Fundgrube für Bücher, die ganz gut ins Elsinor-Programm passen würden, vielleicht Anthony Berkeley, H. C. Bailey oder Geoffrey Household, von dem sicher nicht alles übersetzt wurde. Ich spekuliere und bleibe erwartungsfroh… :-)

                Gefällt 1 Person

                • Martins Einfluss auf den Krimi in Deutschland kann man nicht hoch genug einschätzen. Und die Wiederentdeckung von Mair – den er ja schon seit Jahren veröffentlichen wollte – zeigt, dass er dafür weiterhin ein feines Näschen hat.

                  Ich kann soviel verraten: Es wird der ein oder andere Titel kommen, der gerade für Freunde britischer Spannungsliteratur von Interesse sein dürfte.

                  Unabhängig davon würde ich mir die von Dir genannten ebenfalls wünschen. Zudem würden auch Len Deighton und Gerald Seymour eine Neuauflage bzw. ein paar weitere Erstveröffentlichungen gut zu Gesicht stehen.

                  Gefällt mir

  2. Danke Stefan, für deine unglaublich umfassende Liste. Ich konnte meine eigene – eh schon nicht gerade kurze – Liste wunderbar ergänzen! Und Hut ab, da waren noch ein paar Bücher dabei, die ich sonst womöglich übersehen hätte. Wer das nun alles lesen soll, das ist wieder eine ganz andere Sache ;-)

    Gefällt 1 Person

  3. Sehr begeistert, dass es hier wieder Vorschauvorschau gibt!
    Wow, was für ein Berg von neuen Titeln, die ich unbedingt lesen will – das macht ja richtig Vorfreude. Interessant finde ich auch, dass bei einigen Verlagen das Programm spürbar diverser wird – besonders vorne im Alphabet (ist schon cool, wenn das Genre nicht ganz selbstverständlich nur aus heteromännlichen weißen Ermittlern besteht). So viel Neues, in das ich sofort reinschnuppern will! Aber die wohl beste Nachricht für mich ist ein neuer Kersh!
    Wenn ich mir noch was wünschen darf: Bitte Übersetzende nennen. Nicht nur, weil diese Arbeit kategorisch sichtbar gemacht gehört – das auch, aber für mich spielt es auch eine große Rolle, wer ein Buch übersetzt hat – dass z.B. Anne Perty von der hammergrandiosen Pieke Biermann ins Deutsche gebracht wird, ist direkt ein Kaufgrund. Und natürlich macht das Arbeit, aber diese eine Zeile mehr wäre echt super.
    Zum Schluss noch 2 kleine Korrektur-Anmerkungen:
    Bei EDITION NAUTILUS ist was schiefgegangen, der drüberstehende Titel gehört nicht zu Cover+Text von Leo Seidl, sondern zum Folgeverlag.
    Und bei HAYMON fehlt der neue Krimi von Gudrun Lerchbaum (auf S. 16/17 der Vorschau als Roman).
    Danke vielmals.

    Gefällt 2 Personen

    • Hallo Else! Erstmal vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Entschuldige die späte Rückmeldung. Aufgrund eines Todesfalls in der Familie waren die letzten Tage etwas chaotisch.

      Das mit den Übersetzenden werde ich für das nächste Mal mit aufnehmen. Hatte da jetzt aus Zeitgründen bewusst drauf verzichtet. In meinen Besprechungen nenne ich sie ja explizit und markiere sie auch als Schlagwort, so dass man auch über diese Art Suche direkt die Bücher finden kann. Gebe Dir in jedem Fall Recht. Sie sollten immer entsprechende Würdigung finden. Eine schlechte Übersetzung ist der Tod eines guten Buchs.

      Edition Nautilus habe ich korrigiert, danke. Da hat mich Copy & Paste erwischt. ;-) Den Titel von Gudrun (die ich sehr schätze!) habe ich gesehen, aber nicht aufgenommen, da mich der Klappentext so gar nicht abholt. Und letztlich ist es dann ja doch eine persönliche Auswahl. Spiele aber mit dem Gedanken nochmal Anfang des Jahres eine Liste nachzureichen, wo ich weitere nennenswerte (wenn auch weniger heiß erwartete) Titel auflisten werde.

      Das wir inzwischen so ein diverses Angebot haben, ist ja auch u.a. Deiner Arbeit zu verdanken. Ich muss aber gestehen, dass ich da weiterhin nicht bewusst darauf achte, ob da ein Mann oder eine Frau verantwortlich gezeichnet hat. Die Idee, die Handlung, der Ansatz, die Richtung – das alles muss passen. Und das kann aus jeder beliebigen Feder geliefert werden. Aber das da weiblichen Autoren der Weg immer noch schwerer und steiniger gemacht wird, stimmt natürlich (leider) weiterhin.

      Falls wir uns vorher nicht mehr lesen, wünsche ich Dir und den Deinen ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest. Und bleib vor allem gesund!
      LG
      Stefan

      Gefällt 1 Person

  4. Vielen Dank für diese laaaange und interessante Liste!
    Möge das neue Jahr uns viel guten Lesestoff – und natürlich – viele CrimeAlley-Rezensionen bringen (worauf ich mich immer wieder freue).
    Wünsche schöne und besinnliche Feiertage für Dich und Deine Lieben!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s