Leaving on a Jet Plane …

… wobei ich allerdings schon in etwa weiß, wann ich wieder zurückkomme.

Heute Abend geht es in die Stadt, welche mich zu diesem Blog inspiriert hat und dies auf täglicher Basis in seiner visuellen Gestaltung auch weiterhin tut: Edinburgh. Was für den ein oder anderen vielleicht nur einen normalen Städtetrip darstellt, ist für mich die Erfüllung eines Lebenstraums. Ich freue mich unheimlich, den Geburtsort so vieler großer Autoren (u.a. Walter Scott, Robert Louis Stevenson, Arthur Conan Doyle und Ian Rankin) zu erkunden und meine geistige Vorstellung endlich mit der Realität zu vergleichen. So es die Zeit erlaubt, werde ich im Anschluss an meine Reise ein wenig berichten. Bis dahin – das wäre Ende dieser Woche – wird es in der Crime Alley etwas ruhiger sein. Aber das sind treue Leser ja ohnehin von mir immer wieder mal gewohnt. ;-)

Euch allen eine schöne Woche und jederzeit eine gute, spannende Lektüre zur Hand

wünscht Stefan aus der kriminellen Gasse

Advertisements

25 Gedanken zu “Leaving on a Jet Plane …

  1. “Edinburgh isn’t so much a city, more a way of life… I doubt I’ll ever tire of exploring Edinburgh, on foot or in print.” Ian Rankin

    In diesem Sinne…. Macht Euch eine schöne, wunderbare Zeit und vergesst nicht Euch ein Pint in „The Oxford Bar“ zu genehmigen!

    Gefällt 1 Person

    • Schon witzig, dass du dieses Zitat hier postet, da ich genau dieses meinem Reisebericht voranstellen werde, passt es doch perfekt auf mein Erfahrung mit dieser Stadt. – Wie du vielleicht gesehen hast, haben wir uns mehr als nur ein Pint im Ox genehmigt. :-)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s